Territorium

Es reicht nicht aus, es zu kaufen, um ein Land zu besitzen. Mit den Jahren, mit Mühen, mit Schweiß, mit Tränen, mit Seufzern wird es dein.

Der Collio, das erste Gebiet in Friaul-Julisch-Venetien, das die Denominazione di Origine Controllata erhalten hat, liegt eingebettet zwischen dem Isonzo, dem Judrio und der Krone der Julischen Alpen. Die Qualität der erzeugten Weine ist die Folge eines Mikroklimas, das für die Entwicklung des Weinbaus ideal ist: ein mildes und gemäßigtes Klima, dank der Anwesenheit von Hängen, die sich fast ununterbrochen entwickeln, mit großen Flächen, die nach Süden ausgerichtet sind. Darüber hinaus bietet die Nähe der Julischen Voralpen Schutz vor kalten Winden, während die Nähe der Adriaküste die Temperaturschwankungen im Sommer begünstigt.

Einst nicht nur für seine Weine, sondern auch für sein Obst und Olivenöl geschätzt, Schauplatz von Schlachten während des Ersten Weltkriegs und nach dem Zweiten Weltkrieg von einer Grenze durchzogen, hat der Collio nie kapituliert. Tatsächlich war es 1964 eines der ersten Weinkonsortien in Italien und das erste in Friaul-Julisch-Venetien. Sein Name ist überall ein Synonym für Weißweine von hoher Qualität.

In diesem Gebiet werden die Weinberge des Unternehmens Gradis’ciutta in verschiedenen Parzellen und auf verschiedenen Höhenlagen angebaut: Dies ermöglicht es, Böden zu finden, die für alle weißen Sorten geeignet sind, sowohl für die autochthonen Sorten, die schon immer vorhanden waren, wie Ribolla und Friulano, als auch für die internationalen Sorten, sowie für die roten Sorten und die Sorten, die die Preval-Ebene bevorzugen.

Ursprünge

Die Böden des Collio heißen „Opoca“ oder „Ponca“ und bestehen aus kieselsäurehaltigem und tonhaltigem, manchmal sogar sterilem Mergel, auf dem jedoch die einheimischen Reben gut gedeihen und ihr Bestes geben. Aber auch andere Rebsorten französischer Herkunft (Sauvignon, Pinot usw.) haben sich seit Versuchen Ende des 19. Jahrhunderts als sehr gut geeignet für solche Böden erwiesen.

Der Ponca ist das wahre Geheimnis der Collio-Weine. Er ist perfekt für die hohen Niederschlagsmengen des Gebiets geeignet, da er dank seiner großen Drainagekapazität kleine Wassermengen in sich speichert, die durch die Mineralität des Bodens extrem angereichert werden und sich in Zeiten von Trockenheit oder besonders hohen Temperaturen als grundlegend erweisen. Es ist daher kein Zufall, dass die DOC-Verordnung vorschreibt, dass die Weine ausschließlich aus den Hügeln (über 50 Meter über dem Meeresspiegel) stammen müssen, um zertifiziert zu werden, da dieser einzigartige und besondere Boden nur hier zu finden ist.

Robert Princic ist eng mit dem Collio verbunden: Es ist nicht nur das Land, in dem er geboren wurde und in dem er sein Unternehmen gegründet hat, sondern er war auch sechs Jahre lang Präsident des Konsortiums zum Schutz der Weine des Collio.

Weinberge